Wettlauf der Frösche
oder:
Die Macht der Worte

Es war einmal eine Gruppe von Fröschen, die einen Wettlauf machen wollten.
Ihr Ziel war es, die Spitze eines hohen Turmes zu erreichen.
Viele Zuschauer hatten sich bereits versammelt, um diesen Wettlauf zu sehen und sie anzufeuern. Das Rennen konnte beginnen

Ehrlich gesagt, von den Zuschauern glaubte niemand so recht daran, dass es möglich sei, dass die Frösche diese hohe Turmspitze erreichen konnten. Alles, was man hören konnte, waren Aussprüche wie:
"Ach, wie anstrengend!"
"Die werden sicher nie ankommen!"
oder
"Das können sie gar nicht schaffen, der Turm ist viel zu hoch!"

Die Frösche begannen, zu resignieren  - außer einem, der kraftvoll weiter kletterte.

Die Zuschauer riefen weiter:
"Das ist viel zu anstrengend!!! Das kann niemand schaffen!"
Immer mehr Frösche verließ die Kraft und sie gaben auf.

Aber der eine Frosch kletterte immer noch weiter.
Er wollte einfach nicht aufgeben.
Am Ende hatten alle aufgehört weiter zu klettern, außer diesem einen Frosch, der mit enormen Kraftaufwand als einziger den Gipfel des Turmes erreichte!
Jetzt wollten die anderen Mitstreiter natürlich wissen, wie er das denn schaffen konnte!
Einer von ihnen ging auf ihn zu, um ihn zu fragen, wie er es geschafft hatte, diese enorme Leistung zu bringen und bis ans Ziel zu kommen.
Da stellte sich heraus, dass der Gewinner taub war!

Und die Moral von der Geschichte:
Höre niemals auf Leute, die die schlechte Angewohnheit haben, immer negativ und pessimistisch zu sein, denn sie stehlen Dir Deine schönsten Wünsche und Hoffnungen, die Du in Deinem Herzen trägst.

Denke immer an die Macht der Worte, denn alles was Du hörst und liest, beeinflusst Dich in Deinem Tun.
Sei daher lebensfroh und vor allem sei einfach taub, wenn jemand Dir sagt, dass Du Deine Träume nicht realisieren kannst!

Bookmarken bei del.icio.us Bookmarken bei Mister Wong Bookmarken bei alltagz Bookmarken bei Linkarena Vorschlagen bei Webnews Vorschlagen bei Yigg Bookmarken bei Google